Rasenanlage

Rasen


Rasen & Blumenwiese

„Da Rasen ist ka gmahte Wiesn!“
Ein Bücherfüllendes Thema, – wir wollen uns aber kurz halten: Ein schöner Grasteppich hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. Standort, Klima, Boden, Bodenvorbereitung, Saatgutqualität und Pflege (Bewässerung, Schnitt, Düngung). Und schließlich liegt die Schönheit bekannter weise im Auge des Betrachters.
Der eine freut sich über Gänseblümchen, während der andere den Regenwürmern Elektroschocks verpasst, damit sie seinen englischen Rasen nicht verunstalten. (Absichtlich nicht gegendert, da der Rasenfanatismus definitiv eine männliche Domäne ist)

 

Was wir Ihnen bieten:

Wir bieten Ihnen die Ansaat oder die Verlegung von Fertigrasen inkl. Bodenvorbereitung an. Ebenso gestalten wir extensive Blumenwiesen und Parkplatzrasen, und Sie erhalten bei uns Qualitätssaatgut für sämtliche Standorte an denen eine Gräser dominierte Vegetation möglich und sinnvoll ist (Aus schlechtem Saatgut wird nie ein guter Rasen).  Auch im Angebot: Rasenpflege.
Wenn Sie Fragen haben, oder ein wenig fachsimpeln wollen, – rufen Sie an. Sie kennen das ja sicher, – wenn sich zwei Hundebesitzer treffen, die sich noch nie begegnet sind,…

Charakterisierung der verschiedenen Rasentypen

 

RasentypAnwendungsbereichEigenschaftenPflegeansprüche
ZierrasenRepräsentationsgrün, VorgärtenBelastbarkeit gering, dichte, teppichartige Narbe aus feinblättrigen Gräsernhoch

30-60 Schnitte/Jahr

Gebrauchsrasenöffentliches Grün, Wohnsiedlungen, Hausgärten u.a.Belastbarkeit mittel, widerstandsfähig gegen Trockenheitmittel

8-20 Schnitte/Jahr

StrapazierrasenSportplätze, Spielplätze, LiegewiesenBelastbarkeit hoch

Dichte mittel bis hoch

mittel bis hoch

12-40 Schnitte/Jahr

Strapazierrasen

Parkplätze

Schotterrasen, Rasengitter, Rasenfugenpflaster

 

Belastbarkeit hoch

Dichte mittel

Gering

3-7 Schnitte/Jahr

Landschaftsrasenfreie Landschaft,  Rekultivierungsfläche Erosionsschutz, widerstandsfähig gegen Trockenheitgering

1-3 Schnitte/Jahr

Kennen sie den … „Gärtner sterben nicht, – sie beißen ins Gras!“